Nach dem Selbststudium eines Buches über ASP.Net habe ich mich entschlossen meine Homepage ausgehend von reinen HTML-Seiten auf ASP.Net umzuarbeiten.

In einem ersten Anlauf war der Seitenaufbau Tabellen-basiert.
Dann habe ich mich entschlossen den Seitenaufbau etwas zu modernisieren und die gesammte Darstellung auf CSS umzustellen, so dass das ganze Aussehen durch ein CSS-Stylesheet bestimmt wird.
Dieses Menu, das Untermenu und alles Andere dort unten, sowie die gesammte Site-Map wird dynamisch durch XPath-Abfragen aus einer einzigen XML-Datei erzeugt, so dass ein neuer oder geänderter Link oder eine neue Menustruktur jetzt mit minimalem Aufwand ergänzt oder geändert werden kann.
Dieses Menu, das Untermenu und alles Andere dort drüben, sowie die gesammte Site-Map wird dynamisch durch XPath-Abfragen aus einer einzigen XML-Datei erzeugt, so dass ein neuer oder geänderter Link oder eine neue Menustruktur jetzt mit minimalem Aufwand ergänzt oder geändert werden kann.

Der Irrgarten ist eine interaktive Spielerei in PHP und Javascript.

Die Tabelle auf der Job-Seite wird nun vollständig aus einer XML-Datei erzeugt und kann auf einen Klick umsortiert werden.


Nachdem mein vorheriger Webhoster seine Preise für Asp.Net-Server verdreifacht hat, habe ich mich entschlossen die Homepage auf PHP zu migrieren und nochmals zu überarbeiten, um so auf einen wesentlich günstigeren Webhoster wechseln zu können.

Um etwas der heutigen Zeit gerecht zu werden, wo vorwiegend mobil gesurft wird, habe ich meine Seiten vollständig responsive gestaltet, das heisst, man kann sie auch problemlos auf dem Handy betrachten.

Ausserdem gibt es den Menu-Button , mit dem man das Seitenmenu nach unten und auch wieder nach links verschieben kann.